Responsabilité sociale
Beschaffungs-Grundsätze MARINEX SA 

1

Schutz und Achtung der Arbeiter-Rechte 
MARINEX SA verlangt von sämtlichen Lieferanten die Einhaltung und Achtung der Kernarbeitsnormen der ILO (Internationale Arbeits-Organisation)[1] zum Schutz der Arbeiter und Arbeiterinnen. Diese umfassen im Wesentlichen das Verbot von Kinderarbeit, Diskriminierung am Arbeitsplatz, Zwangsarbeit und Disziplinarmassnahmen, die Achtung der  Versammlungsfreiheit und das Recht auf Kollektivverhandlungen, die Bezahlung der gesetzlichen Mindestlöhne sowie die Einhaltung der gesetzlich gültigen maximalen Arbeitszeiten.

2

Sichere Arbeitsfläche und gesunde Arbeits-Umwelt 
Lieferanten und Hersteller müssen durch entsprechende Infrastruktur und betriebsinterne Prozesse und Schulungen dafür sorgen, dass die Arbeitsplätze zu jeder Zeit sicher sind und Unfälle oder Krankheit durch Beschäftigung minimiert werden. Dies beinhaltet auch die Schaffung einer gesunden Arbeitsumwelt, in welcher die Beschäftigten nicht unnötigen Risiken ausgesetzt werden.

3

Förderung von Kleinproduzenten in Entwicklungsländern 
MARINEX SA  anerkennt die weltweite Bedeutung von Klein-Produzenten in der Fischerei und Aquakultur und fördert durch eine gezielte Beschaffungspolitik die Stellung von Klein-Produzenten in der Lieferkette. Wenn immer möglich beschafft MARINEX SA die Produkte von kleinstrukturierten Fischern und Aquakultur-Farmen und unterstützt diese im Prozess der Verbesserung der Umweltleistung gemäss den MARINEX-Beschaffungs-Grundsätzen.

4

Mitwirkung und Unterstützung von Pilot-Projekten für Fair Trade 
MARINEX SA fördert die Stellung von Klein-Produzenten am Weltmarkt und in internationalen Wertschöpfungsketten durch die aktive Teilnahme an Pilot-Projekten und Vermarktungs-Initiativen für Fair Trade Zertifizierung von Fischen und Meeresfrüchten aus traditioneller artisanaler Produktion.

5

Unabhängige Audits durch effektive und glaubwüdige Institution 
MARINEX SA fördert unabhängige Audits und Zertifizierungen durch effektive Sozial-Standards und glaubwürdige Institutionen gemäss den Anforderungen der ISEAL Alliance[2].

 
[1] ILO: International Labour Organisation www.ilo.org


[2]
 Die ISEAL Alliance ist eine unabhängige internationale Organisation, welche anerkannte Standards für die glaubwürdige Entwicklung und effektive Implementierung von Öko-Labels entwickelt hat www.isealalliance.org.