Arne's Grüsse aus Sardinien
Sardinische Gamberoni mit wilden Spargeln und frischen Kräutern

In der alten Inselmetropole Cagliari, an der Südküste von Sardinien, wo Afrika zum Greifen nahe liegt, werden gerne Gamberoni in einer wunderbaren Kombination mit wilden Spargeln und frischen Kräutern gegessen.

Gamberonie Spargeln Animare Marinex Blacktiger Eden Shrimps Arne's  Grüsse aus Sardinien
Gamberoni mit wildem Spargel und frischen Kräutern

Dazu wird die Schale der Krevettenschwänze am Rücken mit einer Schere geöffnet, damit der Darm sauber entfernt werden kann.

Gamberoni

Die grosszügig gerüsteten Wildspargel - man kann auch weisse oder grüne Spargeln verwenden - werden im Salzwasser vorsichtig auf den Punkt gekocht.

Wilde Spargeln  Animare Eden shrimps Marinex
Wilde sardische Spargeln

Die Gamberoni unter Beigabe von etwas Knoblauch und gewürzt mit Pfeffer, Meersalz und einem Hauch von Kurkuma, in einem fruchtigen Olivenöl sanft dünsten.

Die knackig abgekochten Wildspargeln dazugeben und mit feingeschnittenen Minzen- und Basilikumblättern bestreuen. Mit einigen Esslöffeln Spargelwasser ablöschen und ganz kurz aufkochen.

Minze Animare Marinex Eden Shrimsp  Arne's Grüsse aus Sardinien News
Frische Minze

Das Krevetten-Spargel-Gemisch mit einer Schaumkelle auf einem gross genug bemessenen Teller anrichten und die Brühe, unter Beigabe von etwas Zitronensaft und Butterflocken, zu einer sämigen Sauce fertigstellen.

Basilikum Animare Marinex Eden  Shrimps Arne's Grüsse aus Sardinien News
Frischer Basilikum

Die Sauce über die warmgestellten Krevetten nappieren und mit frisch gezupften Minzen- und Basilikum-Blättern ausgarnieren.